THÜRINGEN_WEB

Länderporträt Thüringen

In Thüringen spielt die Musik! Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Vereine gehört hier dieser Sparte an. Gesungen und gespielt wird im Chor, beim Kinderstreichorchester oder auf der Fête de la Musique. So im Klasse(n)Streicher e.V. aus Weimar und beim Verein Musik für Gera. Neben den Engagierten aus dem musikalischen Bereich, haben wir uns auch bei dem Prager-Haus Apolda e.V., einem Verein der sich um einen jüdischen Gedenkort bemüht, erkundigt, auf welchen Wegen sie so erfolgreich in der Mitgliederwerbung waren.

„Im Ergebnis waren wir uns viel stärker bewusst, was der Verein tut“ – Klasse(n)Streicher e.V.

Mit 112 neuen Mitgliedern spielen die Klasse(n)Streicher im Teilnehmerfeld ganz vorne mit. Doch der Erfolg ist dem Verein nicht einfach zugeflogen. Bevor man sich an die Mitgliederwerbung gemacht hat, wurde gründlich nachgedacht. Mit Hilfe einer Marketing-Referentin, deren Kind bei den Klasse(n)Streichern aktiv ist, wurde gemeinsam überlegt, was den Verein eigentlich ausmacht: „Im Ergebnis waren wir uns viel stärker bewusst, was der Verein tut“, sagt die Vorsitzende Ute Adler. Am Ende wurde deutlich, dass der Verein nicht nur Instrumentalklassen an Schulen fördert, sondern auch insgesamt die musikalische Kultur in der Region stärkt. Die Ausbildung der Kinder, die gezielten Angebote für Kinder aus sozial benachteiligten Familien oder die Kooperationen mit unterschiedlichsten Partnerschulen das „Konzertpublikum von Morgen“. Dies klar zu machen half dem Verein auch bei der Mitgliederwerbung. Ihre Methoden beschreibt Ute Adler als durchaus konventionell, aber wirkungsvoll. Denn ob im Einzelgespräch oder auf den Veranstaltungen des Vereins, galt als Erfolgsrezept: „Alle Ziele und Aktivitäten gut darstellen, dabei nicht übertreiben, aber auch nichts verschweigen, konkrete Vorhaben benennen, alle Möglichkeiten nutzen“.

DSC03122

„Wir wollen die Neumitglieder in die Organisation integrieren!“ – Musik für Gera e.V.

Lothar Hoffmann ist ein umtriebiger Zeitgenosse. Er engagiert sich seit Jahren für die Kultur in Gera. Nicht zuletzt deswegen hat er auch an einer Bestandsaufnahme der lokalen Kulturvereine mitgewirkt. Das Ergebnis hat selbst die Beteiligten überrascht: Es gibt ganze 40 aktive Kulturvereine in der Stadt. Und Lothar Hoffmann ist nicht nur im Verein „Musik für Gera“ aktiv, auch im lokalen Theaterverein kennt er viele Menschen. Dieses Potential nutzte er, um die Werbetrommel zu rühren – und Engagierte aus diesem Umfeld auch für die Aktivitäten des Musik für Gera e.V. zu gewinnen. Mit Erfolg: Der Verein hat seine Mitgliederzahl vervierfacht! Viele neue Helfer kann der Veranstalter der Fête de la Musique – einem unkommerziellen, alljährlich im öffentlichen Raum stattfindenden Festival – immer gebrauchen. Bei der Fête werden 20 Spielorte mit bis zu 50 Musikgruppen bespielt, darunter ein ganzes Orchester. Da kommen die vielen neuen Mitglieder gerade recht.

prager haus

„Die Mitgliederwerbung war kein Einzelunternehmen“ – Prager-Haus Apolda e.V.

Das Prager-Haus ist nach der Familie Prager benannt, die 1940 aus Apolda deportiert und deren Eigentum anschließend „arisiert“ wurde. Dieser Erinnerungsort mitten in der Altstadt drohte zusehends zu verfallen. Engagierte Bewohner gründeten daher einen Verein, um das Haus zu erhalten und dort an das Schicksal der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus zu erinnern. Neben der Forschung und der Herausgabe mehrerer Bände, sieht der Verein die Vermittlungsarbeit als wichtige Aufgabe. Einige der neu gewonnenen Mitglieder konnten dafür als sogenannte „Gedenkstättenerklärer“ schon zum Tag der Offenen Tür aktiv eingebunden werden. Ein Neumitglied ist sogar in den Vorstand nachgerückt. Die Werbung für neue Unterstützer wurde über die Facebook-Seite lanciert, Erfolge waren aber besonders über die bestehenden Mitglieder zu verzeichnen: „Die Mitgliederwerbung war kein Einzelunternehmen“, erklärt Peter Franz, Geschäftsführer des Hauses. Der Verein hat sich aufgrund der demographischen Lage in der Region gezielt auf die ältere Zielgruppe bzw. auf Rentnerinnen und Renter verlegt. Für letztere sieht Peter Franz im Engagement auch eine gute Möglichkeit eine „Lücke zu füllen, die das Berufsende bei einigen aufgerissen hat.“

 

Bildnachweise:
Fête de la Musique, Gera, 2017, Wolfgang Hesse
Prager-Haus facebook-Seite.